Verschiedenes
32
Zurück zu
Verschiedenes

Veranstaltung 40 Jahre ASB Ortsverband Heiligenhafen am 19. Juli 2009

Das eigentliche Jubiläumsdatum des 40-jährigen Bestehens des ASB Heiligenhafen ist zwar erst der 6. September 2009, dennoch nahmen die Samariter die Gelegenheit wahr auf Ihr Jubiläum bereits im Rahmen der Veranstaltung „Mobile Legenden“ am 19. Juli 2009 aufmerksam zu machen.

Alte Schätze...
Neben zwei älteren Einsatzfahrzeugen, die gut gepflegt mit Ihren 28 und 29 Jahren noch im Einsatz sind und der Präsentation von Ausrüstungsgegenständen aus der Gründerzeit, Fotos von alten, ehemals im Dienst des Ortsverbands stehenden ASB-Fahrzeugen, nahm sich der ASB gemeinsam mit seiner Jugendgruppe ASJ der Betreuung der Kinder an. Dass alte Fahrzeuge zuverlässiger sein können als neue, mussten wir bei der Anfahrt zum Aufbau schmerzlich erfahren, denn der neue VW Crafter des Katastrophenschutzes blieb an der Zufahrt zum Sundweg stehen und ließ sich nicht mehr bewegen, so dass er direkt von der Kreuzung per Transporter in die Fachwerkstatt nach Oldenburg gebracht werden musste, nachdem der Rettungsdienst zunächst dabei half, das Fahrzeug von der Straße zu schleppen.

Kinderbetreuung...
Sehr gut angenommen wurden Dosenwerfen und Kinderschminken am ASB-Stand vor dem Rathaus, was auch vom Ausrichter des Oldtimertreffs, der Partner-mit-Herz-Gemeinschaft, gern gesehen wurde. So hat der PmH-Vorsitzende Hendrik Martens gegenüber den ASB-Vertretern den Wunsch geäußert, dass die Samariter in zwei Jahren bei der nächsten Veranstaltung wieder dabei sein mögen.

Erste Hilfe tut not...
Alle zwei Jahre sollten die Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt oder nach drei Jahren ein neuer Kurs besucht werden. Darauf wiesen die Ausbilder des Arbeiter-Samariter-Bundes hin und animierten zum Ausfüllen eines „schmerzlosen“ Test-Fragebogens, was von vielen Standbesuchern gern wahrgenommen wurde und neben kleinen Geschenken mit der Teilnahme an einer Verlosung verbunden war.

Aktionen...
Im Rahmen des ASB-Jubiläums war zum Vorzeigen von alten Erste-Hilfe-Bescheinigungen aufgerufen worden, wobei die ältesten vorgelegten Bescheinigung aus den Jahren 1958 und 1961 stammten.
 „Gesucht wird der älteste Besucher des ASB-Stands“ war eine weitere Aktion. Größten Respekt fand bei den Samaritern in diesem Zusammenhang der Besuch von Maria Sthamer, die sich mit ihren 91 Jahren extra mit dem Taxi an den ASB-Stand fahren ließ, um ihre Verbundenheit mit dem ASB als langjähriges Mitglied zu bekunden. Als Siegerin dieser Aktion erwartet sie nun ein Gutschein der Naturheilpraxis Gabriele Abraham aus Großenbrode.
Alle Teilnehmer an den ASB-Aktionen, die im Losverfahren gezogen worden sind, werden vom ASB schriftlich benachrichtigt.

Dankeschön...
Unterstützung erhielt der ASB von Herrn Reimer von der "Heiligenhafener Post" , der mit einem Oldtimerfahrrrad "Qietsche-Entchen" für die HP sowie Werbezettel für den ASB verteilte.
Danken möchten wir unserer Ausbilderin Gabi Abraham aus Großenbrode, die uns aus terminlichen Gründen nicht unterstützen konnte aber mit einer Portion Eis für alle Helfer vorbeischaute und von ihrer Naturheilpraxis einen Gutschein für die ASB-Aktionen stiftete.
Ein weiteres Dankeschön geht an Elin, Finnjan und Henrike für die große Hilfe beim Dosenwerfen und an alle beteiligten Helferinnen und Helfer von ASB und ASJ.

Begrüßen...
konnten wir Martin Retsch vom ASB-Landesverband und sogar einen aktiven Helfer des Berliner ASB.

Nasses Ende...
Die Veranstaltung, die eigentlich bis 17.00 Uhr gehen sollte, wurde durch einen Wolkenbruch gegen 16.00 Uhr quasi vorzeitig beendet. Unmittelbar nachdem der Regen nachlies, wurde mit dem Abbau begonnen.

Notfall zum Abschluss...
Beim Abbau wurden wir von einem Notfall auf dem Marktplatz überrascht, der unseren anwesenden SEG-RTW zum Einsatz rief, dann von den hauptamtlichen Kollegen des ASB-Rettungsdienstes übernommen wurde und sich später glücklicherweise als nicht so schwerwiegend herausstellte. - BILDER siehe unten.

Presse